Einleitung

In der Tradionellen Europäischen Naturheilkunde (TEN) wird der Mensch ganzheitlich betrachtet. Für den Naturheilpraktiker sind nicht allein die Kenntnisse über die Beschwerden wichtig, sondern auch über das Umfeld der Patienten-innen. Darum ist das Gespräch vor und während der Behandlung ein wesentlicher Faktor einer Konsultation.

Eine Konsultation beinhaltet

Anamnese

Die Anamnese dient dazu, den Ursprung der gesundheitlichen Blockaden herauszufinden: Was hat das innere Gleichgewicht durcheinander gebracht? Dazu werden möglichst viele Informationen über den Krankheitsverlauf und die Lebensgewohnheiten des Patienten-innen zusammengetragen. Da der Mensch immer als Ganzheit reagiert, kann der geschulte Blick an Antlitz, Zunge, Haut und äussere Körpererscheinungen tiefsitzende Störungen oft schnell erkennen.

Ist die Problemursache erkannt, kann in den folgenden Konsultationen aufgrund der Anamnese der Fortschritt überprüft werden.

Behandlung

Die Anamnese hat die benötigten Informationen zu Symptomen und Ursachen geliefert. Auf dieser Basis wird nun individuell die geeignete Behandlungsmethoden zusammengestellt. Bei jeder Konsultation kann, je nach Situation und Befund, sich der Schwerpunkt verändern.

Wie weiter

Da jeder Mensch einzigartig ist, können hier keine allgemeine Richtlinien für die Zeitdauer von Behandlungen genannt werden. Zielüberprüfungen und Folgekonsultationen werden in Absprache mit den Patienten- innen abhängig von deren Bedürfnissen geplant.

dienaturheilkundepraxis.ch